ABSTANDHALTER

2010

HOLZ / LACK / ELEKTROINSTALLATION

110 CM X 110 CM X 5 CM

"Partizipative Installation"

Der Betrachter wird zum Gegenpol der Arbeit.

Durch Piepslaute signalisiert die Arbeit den Abstand des Betrachters der

unmittelbar vor der Arbeit steht (ab ca 100 cm ). Durch das verändern des Abstandes zum Bild kann der Betrachter den Grenzbereich seiner

Erfassung des Bildes (langsames piepsen) erfahren, dass sich beim

nähern bis zum Dauerpiepston steigert. Auch kann der Betrachter in der

leicht glänzenden Oberfläche der Platte, das Spiegelbild seiner Silhouette

erkennen. Doch hier werden ihm auch die Grenzen des Erkennens und der

unscharfen Reflektion seines Spiegelbildes auf der Oberfläche aufgezeigt.